Referenzen

Bautischler > Betriebsübergabe

Bautischler Unternehmensübergabe

Vorbereitung der Betriebsübergabe: Konzept, Zeitplan und Umsetzungsbegleitung. Errechnen des aktuellen Firmenwerts. Erstellen eines Konzepts zur Steigerung des IST-Wertes auf Höhe des Wunschverkaufspreises. Identifizieren und realisieren von Verbesserungspotentialen.

Lösung

Analyse des Status Quo und genaue Definition des Zielzustandes (Form der Übergabe, Zahlungsmodalitäten, usw.). Erarbeiten eines 5-Stufen-Konzepts „Analyse – grundsätzliche Vorbereitung der Übergabe – Realisierung von Verbesserungspotentialen – Monitoring der relevanten Kennzahlen – Eigentliche Betriebsübergabe“ inkl. klarer Beschreibung der Ziele, Maßnahmen und Ergebnisse je Meilenstein. Identifizieren der vier größten Hebel zur Verbesserung: Professionelles Kundenbeziehungsmanagement. Einsatz von Internetmarketing zur Privatkundengewinnung (SEO-Webseite). Standardisieren, vereinfachen und dokumentieren der Prozesse. Steuerung (zusätzlich) auf Basis von Kennzahlen.


Fitnessstudio > Unternehmensgründung

Fitnessstudio Unternehmensgründung

Gründungsberatung und Umsetzungsbegleitung bis zur Eröffnung. Geringe Eigenkapitalquote, maximale Unterstützung des Hausherrn und Eigentümers.

Lösung

Erarbeiten eines hochwertigen Businessplans für Bank und Förderstellen: Portfolio und Stundenplan, Mitarbeiter/Trainer/Partner-Konzept, Investitionsplanung (Umbau, Einrichtung und Fitnessgeräte), Planerfolgsrechnung, Mitbewerberanalyse, Herausarbeiten des USP, Marketingkonzept, interne Organisation und Worksplit.


Baumeister > Prozessoptimierung

Prozessoptimierung und Identifizieren von Einsparpotentialen.

Lösung

Reflexion von vier relevanten Projekten in den Phasen Akquisition und Bauausführung mit Geschäftsführung, Vertrieb, Projektleiter und Polier. Identifizieren von Optimierungs = Sparpotentialen. Überführung der Erkenntnisse in eine detaillierte Prozessbeschreibung mit Benennung von relevanten Meilensteinen (P xx) inkl. Schulung aller Mitarbeiter. Verbesserung der Kommunikation durch Einführung von zwei wöchentlichen Regelbesprechungen (Projekte und Management) mit fixer Agenda, Projektdurchsprachen nach Meilensteinen, klare Kriterien für die Überführung von Projektchancen (P 0) in Akquisitionsprojekte (P 10), definierte Informationsschnittstelle zwischen den beiden Regelbesprechungen.


IT-Dienstleister > Wachstumsstrategie

Einzelunternehmer mit einem externen Partner. Stetig steigende Auftragslage, daraus massive Überbelastung. Wunsch nach Weiterentwicklung und strategischem Wachstum inkl. Aufbau eigener Mitarbeiter.

Lösung

Zieldefinition = Zukunftsvision „Wie sieht der Betrieb aus, bevor er an einen Nachfolger übergeben wird?“ Entwickeln einer groben Roadmap zur Zielerreichung. Detaillierung des ersten Meilensteins. Erarbeiten von Strategien zur Zielerreichung. Zusammenschluss mit einem Partner zu einer GmbH light. Auswahl eines geeigneten Büros, das mitwachsen kann. Strukturierung der (spezifischen) Rollen, Aufgaben und Verantwortungsbereiche in einem IT-Unternehmen inkl. Organigramm. Dokumentieren der Prozesse. Erstellen von Mitarbeiterprofilen. Unterstützung bei der Auswahl passender Mitarbeiter („hire for attitude, train for skills“)


Gastronomiebetrieb > Unternehmensgründung

Gründungsberatung und –begleitung für einen kleinen Imbiss. Rudimentäres Konzept vorhanden, wenig Eigenkapital, kaum Sicherheiten. Noch kein Geschäftslokal vorhanden.

Lösung

Entwickeln eines klaren und einfachen Konzepts. Entscheidung für finale Speise/Getränkekarte auf Basis Positionierung und Gastro-Kalkulator. Check Leasingoptionen und Gebrauchtmarkt für die Gastro-Ausstattung. Budgetierung für Minimalausstattung (Start) und Vollausbau. Zielgruppendefinition inkl. Lieferservice. Mitbewerberanalyse. Marketing- und Vertriebskonzept. Lokalsuche mit Unterstützung Wiener Einkaufsstraßen-Management. Identifizieren alternativer Fremdkapitalgeber: hier Privatkredit („väterlicher Freund“) und Mikrokredit des Sozialministeriums. Haushaltsplan und Planerfolgsrechnung.


Massagestudio > Kundengewinnung Internet

Massagepraxis Suchmaschinenoptimierung

Bisherige Marketingmaßnahmen kaum erfolgreich, ungünstiges Kosten/Nutzenverhältnis. Noch keine Kundengewinnung über das Internet. Webseite mit Baukastensystem vorhanden. Geringes Marketingbudget.

Lösung

Onpage und Offpage Suchmaschinenoptimierung (SEO). Aktivierung Google Analytics und Google Webmaster Tools. Keyword-Recherche, Mitbewerber-Recherche. Neustrukturierung der Seite. Nutzung der Keywords in Seitentitel, Pretty URLs, Menü, Headlines, Fließtext (Keyword-Dichte), Meta-Descriptions, Tags, etc. Einbindung von ausdrucksstarken Bildern + Image-Video. Eintrag in relevanten Webkatalogen und Internetplattformen.

Kurzfristig messbarer Erfolg: Verbesserung des Rankings von Platz 100+ auf Seite 1. Gewinnung von 12 Neukunden innerhalb der ersten 2 Monate nach den Updates.


Malerbetrieb > Optimierungen

Malerbetrieb mit 10 Arbeitern; Unternehmensanalyse zur Identifizierung von Optimierungspotentialen ergab ein defizitäres Geschäftsfeld und Verbesserungspotentiale in der Mitarbeiterführung.

Lösung

Unterstützung bei der Abstoßung des defizitären Geschäftsfeldes (Bindung von mehr als 50% der Managementkapazität und eine rote Null beim Gewinn!), aufgrund persönlicher Verbundenheit in Kombination mit Coaching. Verfeinerung der Prozesse. Festlegen von Regeln zu den Themen Sauberkeit, Pünktlichkeit, Diebstahl und Beschädigungen; Dokumentation in Form einer „Hausordnung“ inkl. Mitarbeiterschulung. Einführen einer Lagerverwaltung zum Schutz für teurere Maschinen und Werkzeuge. Erarbeiten von Kennzahlen.


Produktions/Handelsbetrieb > Kundengewinnung über Internet

Suchmaschinenoptimierung (SEO) mit dem Ziel, im (organischen) Ranking von Google & Co vor den relevanten Mitbewerbern zu sein. Aus historischen Gründen existieren zwei Webseiten, die im Zuge der Optimierung zusammengeführt werden sollen.

Lösung

Analyse der beiden Webseiten hinsichtlich Verbesserungspotentialen im Bereich ONPAGE (System, Programmierung, Usability, Keywordorientierung, Struktur, Texte, Bilder, Metainformationen) und OFFPAGE (Backlinks, Nutzen von Plattformen und Social Media & Co) – gemeinsam mit dem IT-Partner. SEO-Mitbewerbs-Analyse und Benchmarking. Ableiten eines Lösungskonzepts. Zusätzlicher SEO-Anschub mittels (kostengünstiger) 6-monatiger Google AdWords Kampagne. Auf Kundenwunsch erstellen einer Anleitung zur Selbsthilfe und aktives und unmittelbares Coaching bei der Umsetzung und Analyse der Google-Statistiken.


Elektroinstallateur > Prozessoptimierungen

2 Elektriker

Hoher Zeitaufwand für Kommissionierung, lange Vorlaufzeiten, bis die Retourware an den Lieferanten geht, Monteure bedienen sich im Lager selbst, Magazineur arbeitet nur hinterher, Monteure fahren mehrmals täglich von der Baustelle ins Lager, vermischte Retourware von der Baustelle.

Lösung

Prozesse standardisieren. Verantwortungen adaptieren, Verlagerung der Kommissionstätigkeit vom Monteur zum Magazineur, Aufnahme eines 2. Magazineurs, Verwendung von Standard-Formularen für das Ausfassen des Materials, Lagerung des Sortiments mehrheitlich in Lagerschütten.


Bautischler > Optimierungen

Tischlereibetrieb mit 40 Mitarbeitern. Senior- und Juniorchef machen monatlich mehr als 100 Überstunden. Junior wird zum ersten Mal Vater. Er will, dass seine Kinder ihren Vater anders (und öfters) erleben, als er die Kindes-Rolle selbst erlebt hat. Strukturen fehlen, Führung fehlt. Mitarbeiter wollen keine Verantwortung übernehmen, tanzen den Chefs auf der Nase herum. Bsp. Anruf am Wochenende von der Baustelle: „Lieber Chef. Uns fehlt Material. Bitte organisiere und bring es uns.“

Lösung

Prozesse optimieren, Strukturen einführen, Delegieren und Führen verbessern.


Produktionsbetrieb: Solarthermie-Panele

Unternehmensberatung Sonnenenergie

Junges Unternehmen mit Ambitionen, einer der Großen am Markt zu werden; gerade am Sprung vom Protyping zur industriellen Fertigung (Konzeption der Fertigungsstraße in Arbeit). Auftrag, eine (in dieser Branche unübliche) hochstehende Unternehmenskultur zu entwickeln.

Lösung

Vision und Leitbild erarbeiten, dokumentieren und kommunizieren. Professionelle Projektarbeit einführen. Meetings effektiv gestalten, klarer Rhythmus, Ziele, Moderation, Dokumentation und aktives Verfolgen der TODO-Liste. Einführen von Mitarbeitergesprächen.


Gewerbebetrieb > Strategisches Marketing

Es fehlt das notwendige Marketingwissen für Umsetzungen. Bisher wurde Marketing spontan gemacht, unter anderem davon gesteuert, dass gerade wieder Geld zur Verfügung stand. Der Unternehmer will sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren.

Lösung

Definieren klarer Ziele, Festlegen eines vernünftigen Marketing-Budgets. Auslagerung der Marketing-Aktivitäten an Comfit-Consult = Definition Marketing-Mix (Internet-Marketing, SEO) + Begleitung + Erfolgskontrolle.


Elektroinstallateur > Mitarbeitergespräche

Montage Basisstation

Generationenwechsel in einem Elektroinstallationsbetrieb (40 Mitarbeiter): Juniorchefs wollen verbesserte Strukturen, damit die Mitarbeiter zukünftig mehr Verantwortung übernehmen, eine standardisierte Ausbildungs-Planung, wollen erstmals standardisierte Mitarbeitergespräche einführen.

Lösung

Organisationsstruktur verbessern, erstmals dokumentieren und kommunizieren. Mitarbeitergespräche mit unterstützenden Randbedingungen je Mitarbeiter 2x jährlich. Diese beinhalten eine Leistungsbeschreibung, den Verantwortungsbereich, klare Ziele (SMART), Reflexion der Stärken und Schwächen, Identifizieren von Ausbildungsmaßnahmen.


Gastronomiebetrieb > Positionierung und Führung

Schuldenberg wird größer statt kleiner. Ursachen: fehlende Positionierung; viele Einzel-Veranstaltungen – aber ohne roten Faden und für unterschiedliche Zielgruppen; fehlende Führung des Personals, Personal mit unterschiedlichen Qualitäten und Defiziten. Fehlende Corporate Identity / Corporate Design.

Lösung

Positionierung erarbeiten. Event-Kalender an Positionierung ausrichten. Corporate Identity fließt ein in die Gestaltung der Homepage, Speisekarten, Folder, Dekoration, Visitenkarte, Geschäftspapiere. Stetige Kommunikation an die festgelegten Zielgruppen; regelmäßige Mitarbeitergespräche.


Steinmetz > Prozessoptimierung

Steinmetz bei der Bearbeitung

mit 3 Standorten. Mitarbeiter haben unterschiedliches Wissen in den einzelnen Prozessabschnitten – wird bei Krankheiten und Urlauben besonders auffällig … und problematisch: 90% der Aufgaben bleiben wegen fehlendem Wissen liegen. Uneinheitliche Prozesse an den 3 Standorten. PC wird mehr oder weniger nur als „bessere Schreibmaschine“ genutzt.

Lösung

Kernprozesse standardisiert und dokumentiert, Fähigkeitstabellen + Schulungspläne für alle Mitarbeiter erstellt. Einführung einer neuen EDV zur Abwicklung der Kernprozesse, Stammdatenverwaltung.